Interview mit dem Auszubildenden Betreuung:

Maurice Meyer

Seit wann arbeiten Sie bei ALPENLAND?

Ich bin seit dem 01. September 2017 bei ALPENLAND tätig.

Warum haben Sie sich für diesen Beruf und für ALPENLAND entschieden?

Ich habe bei der Arbeit auf der Straße mit Obdachlosen meine soziale Ader entdeckt und kam dann darauf, dass ich gerne beruflich mit alten Menschen arbeiten will. Begonnen habe ich meine Ausbildung bei ALPENLAND in der Pflege. Ich habe jedoch schnell gemerkt, dass die Betreuung für mich genau das Richtige ist und die Möglichkeit eines Wechsels wahrgenommen.

Was macht ALPENLAND für Sie besonders und zu einem Arbeitgeber für den Sie gerne arbeiten?

Das enge Zusammensein von Bewohnern und Mitarbeitern, sowie die Einheit innerhalb der Einrichtung. ALPENLAND ist eine große Familie.

Gerne würden wir Sie ein wenig besser kennenlernen.

In meiner Freizeit höre ich gerne Musik. Außerdem bastle ich an Modeleisenbahnen und baue eigene Lego Modelle. Das nennt sich Lego Mocing.

Hatten Sie einen unvergesslichen Moment bei ALPENLAND?

Es gibt jeden Tag so viele unvergessliche Geschichten mit den Bewohnern. Eine nette Begebenheit ist, dass ich von den Bewohnerinnen und Bewohnern als deren Liftboy bezeichnet werde, weil ich diese immer zu Veranstaltungen und danach wieder zurück mit dem Aufzug in die jeweiligen Stockwerke bringe.

Was macht das Leben bei ALPENLAND für Bewohnerinnen und Bewohner aus Ihrer Sicht so besonders?

Die große Abwechslung die durch die Betreuung geboten wird.